Ausbildungsinhalte als FAQ

Was macht eine Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d)  bei Siegfried Jacob Metallwerke?

Als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (w/m/d) kümmerst Du Dich um die Entsorgung und Verwertung unserer Sekundärrohstoffe. Bei uns geht es nicht um die üblichen Haushaltsabfälle. Dafür ist die Müllabfuhr zuständig.

Siegfried Jacob Metallwerke sind ein Metallverarbeitungs- und -handelsunternehmen. Bei uns nutzt Du modernste Technik für das Recycling und die umweltschonende Entsorgung. In der Ausbildung sind die korrekte Sortierung, Verwertung und Entsorgung von angelieferten metallhaltigen Waren aller Art Deine Aufgabe. Du bedienst, steuerst, kontrollierst und wartest hierfür technische Anlagen und Maschinen, entnimmst Proben mit unserem Umweltmobil und wertest diese aus. Ein wichtiger Fokus der Ausbildung liegt darauf, Umweltbelastungen zu reduzieren oder sogar zu vermeiden.


Wie lange dauert die Ausbildung?

Deine Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Bei besonderer Eignung kann die Ausbildungszeit verkürzt werden.


Welche Stationen durchläufst Du? 

  • Betriebsbüro
  • Schrottabteilungen
  • Probennahme
  • Labor
  • Aufbereitung: Scheren/Pressen, Schmelzbetrieb, Konzentratanlage usw.
  • Umweltmanagement: Abwasser, Deponie, Emissionskontrolle
  • Instandhaltung: Schlosserei, Elektro-Werkstatt, Kfz-Werkstatt
  • Handel: Kupfer/Rückstände, Aluminium, Stahl usw.

Im letzten Ausbildungsjahr spezialisierst Du Dich je nach Neigung, Ausbildungsstand und innerbetrieblichen Rahmenbedingungen auf einen Arbeitsbereich.


Was lernst Du in Deiner Ausbildung?

  • Proben nehmen von metallhaltigen Sekundärrohstoffen und diese bewerten
  • Disponieren und transportieren von Waren
  • Steuerung und Wartung von Metallrecyclinganlagen
  • Dokumentation von Abfallströmen in der Kreislaufwirtschaft
  • Qualitäts-, Energie- und Umweltmanagement in einem Entsorgungsfachbetrieb
  • Grundkenntnisse Elektrotechnik und Metallbearbeitung
  • Vertragsgestaltung und Preisberechnung im Handel


Wie ist die Mischung aus Theorie und Praxis?

In der drei Jahre langen Ausbildungszeit bekommst Du umfassendes Wissen vermittelt. Zum Großteil der Zeit bist Du in unserem Betrieb tätig. Dazu kommen etwa 13 Wochen Berufsschule im Jahr. Spezielle Lerninhalte wie bestimmte Untersuchungsmethoden oder Techniken lernst Du in einer überbetrieblichen Ausbildung am Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft in Duisburg (etwa 14 Wochen in der gesamten Ausbildungszeit).


Was sollte ich für diese Ausbildung mitbringen?

Hauptschulabschluss 10b, Realschulabschluss, Fachabitur im Bereich Technik. „Wer naturwissenschaftliche und technische Vorkenntnisse hat und keine Langeweile haben möchte, ist bei uns genau richtig“, sagt Ausbilder und Betriebsleiter Metallurgie und Qualitätswesen Joachim Lüning. Darüber hinaus Dir Verantwortungsbewusstsein und Teamarbeit wichtig.


Welche Perspektiven hast Du bei Siegfried Jacob?

Wir sind immer auf der Suche nach neuen, motivierten Kollegen. Bei guten Leistungen bieten wir Dir in Anschluss an Deine Ausbildung einen Jahresvertrag in Vollzeit an. Auf lange Sicht benötigen wir auch Meister für unsere einzelnen Bereiche.