Erfahrungsbericht

Fabian, Azubi zum Land- und Baumaschinenmechatroniker

„Jeden Tag reparieren wir ein anderes Fahrzeug in der Werkstatt“

Bevor ich mich für eine Ausbildung beworben habe, war mir nicht bewusst, wie viele Fahrzeuge es hier gibt. Vom E-Stapler über den Firmenwagen bis hin zu Baggern, Radladern und Lastwagen ist alles dabei. Wir haben etwa 160 Fahrzeuge im Betrieb. Gerade eben durfte ich einen riesigen Radlader mit 400 PS vorfahren. 

Jeden Tag reparieren wir ein anderes Fahrzeug in der Werkstatt.  Diese Abwechslung macht es unglaublich spannend. Eine übliche Kfz-Werkstatt kann hier nicht mithalten.

Zu meinen typischen Aufgaben in der Ausbildung zählen das Wechseln von Hydraulikschläuchen, die Überprüfung von Lichtanlagen und Batterien sowie das Reifenwechseln. Speziellere Aufgaben habe ich auch schon übernommen. Zum Beispiel habe ich ein Steuergerät und einen Turbolader ausgetauscht oder größere Arbeiten an Elektroanlagen vorgenommen. Das sind dann aufwendigere Maßnahmen, wofür die Baumaschinen länger als einen Tag stehen müssen. Besonders interessieren mich Reparaturen am Motor und der Fahrzeugelektronik. Siegfried Jacob Metallwerke hat für meine Ausbildung extra einen Motorblock angeschafft, an dem ich herumexperimentieren kann. Außerdem können mir meine Kollegen hieran bestimmte Abläufe erklären.


„Die Kollegen nehmen sich Zeit, ob zehn oder 30 Minuten“

Die Fahrzeugelektronik finde ich manchmal ziemlich kompliziert. Ich habe keine Scheu, Fragen zu stellen oder zu sagen, wenn ich etwas nicht weiß. Jeder nimmt sich dann gerne Zeit – ob Meister oder Geselle – mir etwas zu erklären, egal ob es zehn oder 30 Minuten sind. Das ist für mich ein wesentlicher Punkt, der für SJM spricht.

Auch wenn ich in der Berufsschule an einem Punkt Schwierigkeiten habe, kann ich das ansprechen und es wird mir geholfen. Dann gibt es zum Beispiel Werksunterricht. Aktuell nehme ich zusätzlich an einem Englischkurs teil. 


„Bei Siegfried Jacob Metallwerke herrscht ein super Betriebsklima“

Ich wurde hier sehr herzlich aufgenommen. Wir machen viele Späße miteinander und grundsätzlich ist herrscht ein lockerer Umgang. Wenn viele und wichtige Aufträge da sind, kann es aber auch mal ein bisschen strenger werden. Insgesamt herrscht bei Siegfried Jacob Metallwerke ein super Betriebsklima, weshalb ich jeden Tag gerne zur Arbeit komme.