Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d)

Zur Nachwuchsförderung in unserem Unternehmen bilden wir mechanisch und mechatronisch interessierte Auszubildende aus. 

Neben den in der Berufsschule vermittelten Kenntnissen bringen wir Dir alles bei, was Du für die Instandhaltung und Reparatur unterschiedlich großer Fahrzeuge wissen musst.


Ausbildungsplan/Aufgaben:

  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und Bewerten von Arbeitsergebnissen
  • Messen und Prüfen an Systemen
  • Bedienen von Fahrzeugen und Systemen sowie von Betriebseinrichtungen
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen und Systemen sowie von Betriebseinrichtungen
  • Montieren, Demontieren und Instand setzen von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • Eingrenzen und Bestimmen von Fehlern, Störungen und deren Ursachen, sowie Beurteilen von Schäden
  • Instandsetzen von Fahrzeugen und Systemen
  • Herstellen und Prüfen von elektrischen Stromanschlüssen
  • Ausrüsten und Umrüsten mit Zubehör und Zusatzeinrichtung


Das erwartet dich bei SJM:

  • Spannende und abwechslungsreiche Arbeitstage
  • Freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter und Vorgesetzte
  • Ein gesundes Betriebsklima
  • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten (auch in der Ausbildung)
  • Spannende Azubiprojekte (Meetings, Fahrten, Ausflüge, Veranstaltungen und Messen)
  • Ein Jahr Übernahmegarantie


Dein Profil:

  • Hauptschulabschluss 10b oder besser
  • Interesse an Technik, Elektronik, und Handwerk
  • Du arbeitest gut und gerne in einem Team
  • Du kannst organisiert und strukturiert Arbeiten
  • Du hast ein gutes technisches Verständnis


Allgemeines:

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: Jeweils jährlich Anfang August
  • Bewerbungen werden jährlich ab Mai für die Ausbildung im Folgejahr angenommen

 

Ausbildung zum/zur Land- & Baumaschinenmechatroniker/-in - Interview zur Ausbildung bei SJM

Erfahrungsbericht

Fabian, Azubi zum Land- und Baumaschinenmechatroniker

„Jeden Tag reparieren wir ein anderes Fahrzeug in der Werkstatt“

Bevor ich mich für eine Ausbildung beworben habe, war mir nicht bewusst, wie viele Fahrzeuge es hier gibt. Vom E-Stapler über den Firmenwagen bis hin zu Baggern, Radladern und Lastwagen ist alles dabei. Wir haben etwa 160 Fahrzeuge im Betrieb. Gerade eben durfte ich einen riesigen Radlader mit 400 PS vorfahren. 

Jeden Tag reparieren wir ein anderes Fahrzeug in der Werkstatt.  Diese Abwechslung macht es unglaublich spannend. Eine übliche Kfz-Werkstatt kann hier nicht mithalten.

Zu meinen typischen Aufgaben in der Ausbildung zählen das Wechseln von Hydraulikschläuchen, die Überprüfung von Lichtanlagen und Batterien sowie das Reifenwechseln. Speziellere Aufgaben habe ich auch schon übernommen. Zum Beispiel habe ich ein Steuergerät und einen Turbolader ausgetauscht oder größere Arbeiten an Elektroanlagen vorgenommen. Das sind dann aufwendigere Maßnahmen, wofür die Baumaschinen länger als einen Tag stehen müssen. Besonders interessieren mich Reparaturen am Motor und der Fahrzeugelektronik. Siegfried Jacob Metallwerke hat für meine Ausbildung extra einen Motorblock angeschafft, an dem ich herumexperimentieren kann. Außerdem können mir meine Kollegen hieran bestimmte Abläufe erklären.


„Die Kollegen nehmen sich Zeit, ob zehn oder 30 Minuten“

Die Fahrzeugelektronik finde ich manchmal ziemlich kompliziert. Ich habe keine Scheu, Fragen zu stellen oder zu sagen, wenn ich etwas nicht weiß. Jeder nimmt sich dann gerne Zeit – ob Meister oder Geselle – mir etwas zu erklären, egal ob es zehn oder 30 Minuten sind. Das ist für mich ein wesentlicher Punkt, der für SJM spricht.

Auch wenn ich in der Berufsschule an einem Punkt Schwierigkeiten habe, kann ich das ansprechen und es wird mir geholfen. Dann gibt es zum Beispiel Werksunterricht. Aktuell nehme ich zusätzlich an einem Englischkurs teil. 


„Bei Siegfried Jacob Metallwerke herrscht ein super Betriebsklima“

Ich wurde hier sehr herzlich aufgenommen. Wir machen viele Späße miteinander und grundsätzlich ist herrscht ein lockerer Umgang. Wenn viele und wichtige Aufträge da sind, kann es aber auch mal ein bisschen strenger werden. Insgesamt herrscht bei Siegfried Jacob Metallwerke ein super Betriebsklima, weshalb ich jeden Tag gerne zur Arbeit komme. 

Ausbildungsinhalte als FAQ

Was macht ein Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d) bei Siegfried Jacob Metallwerke?

In der Aubsildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker (w/m/d) lernst Du, wie Du Fahrzeuge, Geräte und Maschinen für die Industrie und den Bau reparierst. Ein Kfz-Mechatroniker arbeitet hingegen nur am Auto.

Du befasst Dich mit einer Vielzahl an Baumaschinen und Motoren. Bei Siegfried Jacob Metallwerke sind aktuell 160 Fahrzeuge im Einsatz. Darunter Stapler, Bagger und Radlader bis 20 Tonnen. Zu Deinen Aufgaben gehört die Fehlersuche an Baumaschinen sowie an Kleinmaschinen, Verdichterplatte und Schraubmaschinen. Ist der Fehler gefunden, reparierst Du Hydraulikanlagen, Elektronik- und Fahrwerkskomponenten. Du erhältst also Einblicke in verschiedene Bereiche wie Hydraulik, Pneumatik und Elektrik.


Wie lange dauert die Ausbildung?

Deine Ausbildung dauert in der Regel 3,5 Jahre. Bei besonderer Eignung kann die Ausbildungszeit auf 2,5 Jahre verkürzt werden.


Was lernst Du als Azubi zum Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d)? 

  • Messen und Prüfen an Systemen
  • Bedienen von Fahrzeugen
  • Durchführung von Service- und Wartungsarbeiten
  • Demontieren, Reparieren und Montieren von Bauteilen und -gruppen
  • Manuelles und maschinelles Arbeiten
  • Eingrenzen und Bestimmen von Fehlern und Störungen
  • Instandsetzen von Fahrzeugen und Betriebseinrichtungen
  • Prüfen, Einstellen und Anschließen von mechanischen, hydraulischen, pneumatischen, elektrischen und elektronischen Anlagen
  • Prüfen von Abgasen
  • Installieren von Maschinen und Anlagen
  • Herstellen und Prüfen von elektronischen Stromanschlüssen


Wie ist die Mischung aus Theorie und Praxis?

Das Wissen wird in der Praxis im Betrieb und theoretisch durch Blockunterricht an der Berufsschule in Lippe vermittelt. Der Unterricht an der Berufsschule findet zwischen drei und fünf Mal pro Jahr statt und dauert jeweils zwei bis drei Wochen.


Was sollte ich für diese Ausbildung mitbringen?

Hauptschulabschluss 10b, Realschulabschluss, Fachabitur im Bereich Technik oder Abitur. Wer Freude an technisch und elektronisch herausfordernden Aufgaben hat und zugleich belastbar ist, findet in uns den richtigen Arbeitgeber. Zudem zeichnen Dich Offenheit, Neugier und ein hohes Verantwortungsbewusstsein aus. Du magst die Zusammenarbeit im Team. Kollegialität ist Dir wichtig.


Welche Perspektiven hast Du bei Siegfried Jacob Metallwerke?

Wir sind immer auf der Suche nach neuen, motivierten Kollegen. Bei guten Leistungen bieten wir Dir in Anschluss an Deine Ausbildung einen Jahresvertrag in Vollzeit an

Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d)